Mit einer Growbox wird jede Küche grün.

Eine Homebox verschönert jede Küche.

Der Begriff Growbox leitet sich aus den englischen Wörtern to grow (engl. züchten) und box (engl. Behältnis, Box) ab und bedeutet soviel wie Wuchsschrank, Zuchtbox oder Zimmergewächshaus.

Eine Growbox stellt somit einen “Zuchtschrank” dar, der zum Aufziehen von Pflanzen im Innenraum konzipiert ist. Auch wenn einige Leute sich nach der Sinnhaftigkeit einer solchen Box fragen, gibt es viele Gründe für den Einsatz dieser Zimmergewächshäuser. Gerade im Urbanen, also im städtischen Gebiet, hat nicht jeder ausreichend Platz im Freien oder auf dem Balkon um Pflanzen zu züchten. Eine ungenutzte Ecke im Wohnraum ist schneller und unkomplizierter gefunden, als Ackerland. Ein weiterer Grund ist der Wunsch, Gemüse, Kräuter oder Blumen ganzjährig, also während der kalten Jahreszeit ebenfalls zu kultivieren. Dazu zählt auch die Überwinterung von Pflanzen wie Orchideen oder Balkonpflanzen, um sie vor Kälte und übermäßiger Nässe zu schützen. Der Einsatz solcher Growboxen ist also vielfältig.

Die Wahl des richtigen Zuchtzeltes ist heutzutage riesig. Auf den ersten Blick sind alle Zelte geeignet, die Unterschiede können jedoch entscheidend für den Erfolg sein.

Wir von urbangrow bieten aus Überzeugung als erste Wahl die Modelle der deutschen Firma Homebox an. Homebox-Pflanzzelte sind zu 100% in Deutschland entwickelte Hightech-Konstruktionen, ausgestattet mit innovativer Technik für die Pflanzenzucht im Innenraum.  Homebox brachte das erste Pflanzenzelt auf den Markt und verbesserte dieses kontinuierlich. Neben neuen, innovativen Ausstattungen und Modelgrößen, wurden der Aufbau und die genutzten Materialien ständig verbessert, um modernes Design, bestmögliche Qualität und höchsten Nutzerkomfort zu bieten.

 

Mit einer Homebox hat man eine super Growbox für das Zuhause.

Homebox bietet Platz für alle Pflanzen.

Original Homeboxen sind mit lichtdichten Reißverschlüssen ausgestattet, um störendes Licht im Innenraum, beispielsweise im Wohnzimmer zu vermeiden. Diese Lichtdichtigkeit wird weiter durch den Einsatz eines besonders festen Zelttuchmaterials erreicht, welches mit einer Innenbeschichtung aus dickem, flexiblem und lebensmittelechtem Polyethylen Lichtdichtigkeit garantiert.

Homebox Ambiente 80

Tomaten in einer ‘Homebox Ambiente 80’.

Die besondere Par+ Beschichtung sorgt PAR+ Beschichtung sorgt dafür, dass mehr Licht und weniger Wärme auf die Pflanzen reflektiert wird, um höhere Erträge und beste Qualität zu bieten. Abschließend sind diese Zuchtzelte ohne den Einsatz von Werkzeug kinderleicht zu Montieren und für alle gängigen Kultivierungsmethoden geeignet. Je nach Kundenwusch bieten wir Zelte in den Größen von 30x30x60cm (lxbxh) 60x60x120cm, 80x80x180cm, 1x1x2m bis hin zu Größen von 3x3m Grundfläche. Wir beraten dich gerne vor Ort um die passende Größe zu finden.

Neben dem klassischen Gärtnern auf Erde ist es auch denkbar hydroponische Pflanzenzucht in solchen Gewächshäusern zu betreiben. Je nach Vorstellung und Kundenwusch ist es möglich, diese Zimmergewächshäuser mit Beleuchtungs-, Luft- und Klimatechnik auszustatten.

Zu den wichtigsten Komponenten einer Growbox zählt die Beleuchtungstechnik. Für die Pflanzenzucht im Innenraum gibt es mittlerweile diverse Möglichkeiten das Licht der Sonne durch den Einsatz von Kunstlicht zu ersetzten.

Zu den bekanntesten Pflanzenlampen zählen die Leuchtstofflampen oder Röhren. Gerade im Bereich der Anzucht von jungen Pflanzen werden diese gerne genutzt. Leuchtstoffröhren bieten für die Pflanze verwertbares Licht und erzeugen wenig Wärme, was gerade bei der Zucht im Innenraum von Vorteil ist. Allerdings ist ihre Wirkung und Lichtleistung begrenzt. Aus diesem Grund werden auch sogenannte Hochdruckentladungslampen wie Natriumdampflampen und Metallhalogenidlampen eigesetzt um Pflanzen zu kultivieren.

Natriumdampflampen sind weit verbreitet und in diversen Lichtfarben erhältlich, je nachdem ob es sich um wuchs- oder fruchtbildende Phasen / Gewächse handelt. Basilikum unter Kunstlicht z.B. braucht deutlich geringere Beleuchtung als lichthungrige Pflanzen wie Tomaten. Bei der Auswahl der richtigen Beleuchtungstechnik kommt es also auf die eigenen Wünsche und Vorstellungen an. Während Leuchtstoffröhren und Kompaktlampen bereits in Wattstärken von 18w, 25w,55w 125w oder 250w erhältlich sind, kommen Natrium- (NDL) oder Metallhalogenlampen (MH) mit deutlich mehr Power daher.

Gängige Gasentladungslampen sind in Wattstärken von 70-1000w erhältlich. Wobei der größte Teil wohl auf die 250w, 400w und 600w Lampen fällt.

Wichtig ist hier der Einsatz eines geeigneten Vorschaltgerätes (VSG). Diese sind als analoge (konventionell) oder digitale (elektrische) Vorschaltgeräte erhältlich. Würde die Lampe ohne ein solches genutzt werden, würde diese nicht Zünden, also kein Licht produzieren. Stattdessen könnte das Leuchtmittel beschädigt werden oder sogar platzen.

Auch hier kommt es bei der Wahl des richtigen Gerätes wieder auf die Wünsche des Kunden an. Konventionelle Geräte stellen in Bezug auf die Preisfrage oft die erste Wahl dar.

Elektrische Vorschaltgeräte bringen viele Vorteile mit sich. Im Gegensatz zum konventionellen Gerät verbrauchen sie weniger Strom und stoßen weniger Wärme aus. Weiterhin zeigen Belichtungsmessungen, dass der Lichtausstoß bis zu 20% höher ausfällt als bei magnetischen (konventionellen) VSGs. Moderne Mikroprozessoren ermöglichen es, das Leuchtmittel besser zu nutzen und je nach Gerät auch die Intensität in Bezug auf die Wattleistung zu steuern. Durch unterschiedliche Schaltstufen können 600w Natriumdampflampen auch auf den Leistungsstufen 250, 400, 600 oder 650w betrieben werden.

Einen noch relativ jungen und durchwachsenen Teil der Pflanzenbeleuchtung stellen die Leuchtdiodenlampen, kurz LEDs oder Growleds genannt, dar. Pflanzenleds haben einen deutlich geringeren Energieverbrauch als MH oder Natriumdampfleuchtmittel, erzeugen kaum Wärme und haben eine höhere Langlebigkeit. Allerdings stellt einen die Auswahl am Markt häufig vor viele Fragen und Probleme. Die Unterschiede beginnen bereits bei der Bauart. Viele Modelle sind mit aktiven Lüftern betrieben, welche die Leds sowie die Steuereinheit kühlen sollen. Diese Geräte sind hinsichtlich des Lichtspektrums ebenso brauchbar wie passiv gekühlte Modelle, erzeugen jedoch einen gewissen Geräuschpegel, was gerade im Innenraum als störend empfunden werden kann. Abhilfe schaffen passiv gekühlte Versionen, die statt einem Lüfter entsprechende Kühlrippen besitzen.

Ist die Frage nach dem grundsätzlichen Aufbau geklärt, wird nach dem entsprechenden Hersteller gesucht. Gerade bei Geräten aus Fernost scheint die Auswahl unbegrenzt. Kritisch betrachtet werden sollte hier die Qualität, die Auswahl der Komponenten und einzelnen LEDs, sowie der Kundenservice beziehungsweise Hersteller- Support.

Wir von urbangrow bestellen solche Modelle selbstverständlich auf Wunsch, haben uns bei der Auswahl vor Ort im Shop für einen Hersteller hochqualitativer Pflanzentechnik aus Europa entschieden: SANlight aus Österreich.

Grow

Die SanlightQ6W steht für Zuverlässigkeit.

SanLight LED Grow Lampen werden in Vorarlberg, Österreich entwickelt und in höchster Qualität produziert. Diese Lampen versprechen beste Beleuchtungsqualität und Effizienz, weshalb SanLight zu denvgefragtesten Herstellern im Bereich der Led Pflanzenbeleuchtungstechnik gehört. Auch wenn der Preis etwas höher als bei anderen Herstellern liegt, empfehlen wir SanLight mit gutem Gewissen. Ein super Kundensupport, kurze Transportwege und schnelle Verfügbarkeit sprechen für sich. Interesse geweckt? Im Ladenlokal in Düsseldorf bieten wir dir die Möglichkeit dir selbst ein Bild von diesen Lampen zu machen. Bei der Wahl des richtigen Modells stehen wir dir gerne zur Verfügung.

Nutriculture Amazon System, Homebox Ambiente Q80

Sanlight S2W, Nutriculture Amazon System, Homebox Ambiente Q80

Homebox Ambiente R120 mit Tomaten unter einer SanLight S2W

Homebox Ambiente R120 mit Tomaten unter einer SanLight S2W

Neben dem Zuchtzelt und der Beleuchtung stellt die Klimatechnik einen weiteren, essentiellen Baustein für erfolgreiches Gärtnern dar.

Um bestmögliche Zuchtergebnisse zu erzielen und die Pflanzen zur Ausbildung kräftiger Triebe zu animieren, werden Umluftventilatoren eingesetzt. Der durch Ventilatoren erzeugte Wind versorgt die Pflanzen mit frischer Luft, reguliert die Temperatur im Zuchtzelt und verhindert die Schimmelbildung. Geeignete Modelle sind erschwinglich und bieten je nach Wunsch die Option oberhalb des Zuchtzeltes oder auf dem Boden platziert zu werden.

Lüfter und Ventilatoren. Ein wichtiges Utensil.

Um frische Luft und somit Sauerstoff, den die Pflanzen für ihr Wachstum benötigen in das Zuchtzelt zu bringen, werden Rohrlüfter oder Lüfterboxen eingesetzt. Diese saugen die verbrauchte Luft aus dem Growzelt und bringen durch den entstehenden Unterdruck Neue herein. Entsprechend der Zuchtzeltgröße und Lichtleistung wird die Wahl getroffen.

Bei der Auswahl ist hier das Angebot quasi unendlich. Großer Wert muss auf die Qualität des Lüfters gelegt werden. Die altbekannte Redensart, “wer billig kauft, kauft zwei mal“, trifft hier voll zu. Wer dem Hobby der Pflanzenzucht im Innenraum langfristig nachgehen möchte, sollte sich für ein namhaftes Produkt entscheiden. Wer zuviel spart, kann bei einem Ausfall der Technik nicht nur seine Pflanzen, sondern gar die Lust am Gärtnern verlieren. – Und das wünscht sich keine Blume.

Nennenswerte Hersteller sind Primaklima oder Cli-mate, welche durch Langlebigkeit und Qualität überzeugen. Bei der Zucht von geruchsintensiveren Pflanzen wie Lavendel, werden weiterhin Luftfilter in Form von Aktivkohlefiltern genutzt. Diese unterbinden störende Gerüche im Innenraum effektiv. Je nach Größe des Zuchtzeltes und der Intensität der Beleuchtungstechnik sind diverse Modelle zu empfehlen und vor Ort zum Anschauen bei uns zu finden. Je nach Kundenwusch bieten wir außerdem Steuertechnik, Lüfterschläuche und Schalldämpfer um ein Zuchtzelt bestmöglich in den Wohnraum zu integrieren.

Luftfilter und Lüfter - Alles auf Lager, z.B. von Primaklima und Cli-mate.

Luftfilter und Lüfter – Alles auf Lager, z.B. von Primaklima und Cli-mate.

Damit wäre die Basis für die Kultivierung jeglicher Pflanzen gelegt. – Töpfe rein und los gehts.

Wenn wir dein Interesse geweckt haben, schau im Ladenlokal vorbei. Wir beraten dich persönlich und nehmen uns ausreichend Zeit um alle Aspekte der Pflanzenzucht im Innenraum zu beleuchten. Bei uns findest du Töpfe, Erden, hydroponische Anbaumedien, Dünger beispielsweise von Canna, BioBizz, Plagron, Hesi, Ghe, Biotabs, Reflektoren und alles Weitere um den grünen Daumen mit Freude wachsen zu lassen.

Du suchst ein besonderes Produkt oder vermisst etwas im Laden?

Wir arbeiten mit einer Vielzahl von Großhändlern zusammen und sind Teil eines professionellen Händlernetzwerkes. Außerdem stehen wir in direktem Kontakt mit den Herstellern unserer Produkte, was es uns ermöglicht aufkommende Fragen und Wünsche schnellstens zufriedenstellend zu beantworten und erfüllen. Dadurch können wir kurzfristig alles Besorgen, was der Urban Gardening und Growmarkt bietet.

Schau vorbei und überzeug dich selbst.

Bester Flow bei urbangrow.